25 Jahre STOCKWERKJAZZ

coming up spring 2019
MC Mario Tomic
MC Mario Tomic

coming up

JAZZ SLAM 14

Mi, 23. Jänner 2019, 20:00 Uhr
JAZZ SLAM
MC Mario Tomic

⇒ Reservierung

Literatur trifft auf Jazz, improvisierte Musik auf performte Texte! Jazz und Literatur haben also wieder zueinander gefunden! Aber noch nie war das so knapp, treffsicher und bündig.
Nationale und internationale Größen der Poetry Slam-Szene treffen sich unter der bühnenpräsenten Leitung vom MC Mario Tomic - „Bester Poetry Slam Moderator Österreichs“ - mit der Band Organic Funkadelic im symbiotischen Dichtkunstspektakel zum Jazz Slam Graz. Eine einzigartige Atmosphäre, in der sich improvisierter Jazz und das hippe Lyrik-Format Poetry Slam verloben. Da bekommen Texte neue Gesichter und Klänge neue Körper. Ein Abend voll von Spontanität, Emotion und WOAH!

 

 

 


SOUND POLLUTION ECLECTIC
SOUND POLLUTION ECLECTIC

coming up

SOUND POLLUTION ECLECTIC

Di, 29. Jänner 2019, 20:00 Uhr
SOUND POLLUTION ECLECTIC (S)
Free To Choose – CD-Präsentation
Gerhard Ornig (trumpet), Karel Eriksson (trombone), Thilo Seevers (keyboards), Emiliano Sampaio (guitar), Luis Oliveira (drums)

⇒ Reservierung

Die fünfköpfige Band rund um den brillanten schwedischen Posaunisten Karel Eriksson setzt sich aus einigen der wichtigsten jungen Musiker der Grazer Szene zusammen. Einen gewagten Namen hat sich der Bandleader dafür allemal ausgesucht. Mit unbekümmerter Art verbinden die jungen Herren zeitgenössisch kühne Kompositionen nahtlos mit virtuosen Kollektiv-Improvisationen und pushen das Jam Band-Prinzip geradewegs auf die Höhe der Zeit. Free To Choose – Nomen est wahrscheinlich omen!

 

 

 


THE SUPREME SISTERS
THE SUPREME SISTERS

coming up

Musikwerkstatt Graz

Mi, 6. Februar 2019, 20:00 Uhr
EDDIE LUIS & HIS JAZZ PASSENGERS
featuring THE SUPREME SISTERS
Miriam Kulmer (soprano), Elina Viluma (soprano), Patrisha Skof (alto);
Kurt Haider (guitar), Matyas Bartha (piano), Eddie Luis (bass), Nina Korosak-Sercic (drums)

⇒ Reservierung

Die US-amerikanische Girlgroup The Andrews Sisters bestehend aus den drei Schwestern LaVerne Sofie, Maxene Angelyn und Patricia Marie war von 1932 bis 1966 aktiv und hatte im Bereich zwischen Jazz, Swing und Pop viele Hits wie etwa Bei mir bist du Schoen, Rum and Coca-Cola oder Boogie Woogie Bugle Boy.
Die drei in Graz lebenden Jazzsängerinnen Elina, Miriam und Patrisha, den Stimmlagen nach (2 x Sopran, 1x Alt) den Andrews entsprechend, singen dieses Repertoire mit erstaunlicher Leichtigkeit und Perfektion. Ein amüsantes Jazzkonzert für Neu- und Quereinsteiger, Experten und Maturanten!

 

 


Martin Philadelphy
Martin Philadelphy

coming up

STOCKWERKJAZZ

Fr, 8. Februar 2019, 20:00 Uhr
PHILADELPHY TRIO + 1 (A)
Retrograde
Martin Philadelphy (guitar), Stefan Thaler (bass), Niki Dolp (drums) + Martin Eberle (trumpet)

⇒ Reservierung

Der Herr mit der schrägen Gitarre ist so etwas, was man anderswo einen Hansdampf in allen Gassen nennt. Da wir aber nicht anderswo sind, bleiben wir bei dem rastlosen Geist und stilistischen Wüterich. Provokant und abgedreht, bisweilen auch zappaesk und nahe an Art Rock und Dada - und dann doch wieder Pop, so flexibel ist der spielfreudige Surrealist aus Innsbruck. Und wer hat noch den Überblick über die vielen, vielen Projekte, Bands und musikalischen Spenglerarbeiten von Martin Philadelphy? Wie etwa 6To6 String Dezibel, USB Trio, Missing Dog Head, Badminton, Blind Idiot Gods oder Giant Dwarf.
Das Album Retrograde spielt nun mit der Musik von Elektro Farmer und Trensch (beides freilich auch Philadelphy-Projekte), um dabei gleich einen gehörigen Schritt weiter zu gehen. Soundstark? Gewiss, aber ganz im Zeichen gefühlvoller Coolness zwischen freiem Jazz, avanciertem Rock und dem, was davon noch übrig ist. Unberechenbar und von bizarrer Poesie.