30 Jahre STOCKWERKJAZZ

Milagros CALIVA & Noélia SINKUNAS
Milagros CALIVA & Noélia SINKUNAS

coming up

STOCKWERKJAZZ

Di, 21. Mai 2024, 20:00 Uhr
Kurzfristiges Sonderkonzert! Eine kleine Sensation aus Buenos Aires:
Milagros CALIVA - Bandoneón
&
Noélia SINKUNAS - Piano

Eintrittspreise: Euro 18,00 / 12,00
⇒ Reservierung

Milagros CALIVA & Noélia SINKUNAS

Noelia Sinkunas ist nicht nur in der großen Tango-Liga Argentiniens die Pianistin der Stunde. Sie ist auch in der berüchtigten Queer-Cumbia-Szene, in der Folklore und Rockmusik des Landes eine zentrale Figur. Sinkunas ist die aktuelle Trägerin des wichtigsten Musik-Preises in Argentinien und veröffentlicht geradezu im Monatstakt neue Produktionen.
Vor Jahren hat sie sich mit der jungen Bandoneonistin Milagros Caliva zu einem charmant spielwitzigen Duo vereint, das sich mit den Versionen des Tangos, jenen des volksmusikalischen Chamamé und Klassikern der argentinischen Küstenmusik beschäftigt. Vor allem aber spielen die beiden Damen aus Buenos Aires in ihrem Instrumentalrepertoire fulminant virtuose Eigenkompositionen in Echtzeit mit unterschiedlichen rhythmischen und stilistischen Prägungen, aber mit tiefer Kenntnis ihres Erbes und der musikalischen Wurzeln. Einflüsse von Jazz und zeitgenössischer Rhythmen lassen sich da wohl kaum umgehen. Ihre aktuelle Europa-Tournee führt die beiden nun kurzfristig auch nach Graz und Wien. Eine kleine Sensation

 

 


Edi Köhldorfer
Edi Köhldorfer

coming up

STOCKWERKJAZZ

Mi, 22. Mai 2024, 20:00 Uhr
JBBG Smål - Gran Riserva
featuring: Edi Köhldorfer - guitar
Horst-Michael Schaffer (trumpet, electronics, voice), Heinrich von Kalnein (soprano- / tenor saxes, flutes), Karen Asatrian (keyboards), Thomas Wilding (e-bass), Tom Stabler (drums)

Eintrittspreise: Euro 20,00 / 15,00
⇒ Reservierung

JBBG Smål – Gran Riserva featuring Edi Köhldorfer

Einer der musikalisch umfassendsten heimischen Musiker ist der in Wien lebende Gitarrist Edi Köhldorfer, dessen bemerkenswerte Karriere ihn sowohl mit den Wiener Philharmonikern, José Carreras, diversen Pop- und Funk Acts wie auch mit Künstlern wie Dee Bridgewater, Biréli Lagrène, Barbara Dennerlein, Stewart Copeland und Stephane Grappelli zusammenbrachte. Bei derart vielgestaltiger Kompetenz kann das eigene musikalische Profil schnell schon einmal verloren gehen. Dass dem beileibe nicht so ist, beweisen Köhldorfers aktuelle Produktionen unter eigenem Namen („The Riddance“ - 2022 und „Fish & Fowl“ 2023). Grund genug, ihn im Stockwerk als exklusiven Stargast der JBBG Smål vorzustellen. Guten Abend!

 

 

 

 

 

 

 

 


BAUER - BAUER - NARVESEN, Bild: Lena Panzer-Selz
BAUER - BAUER - NARVESEN
Bild: Lena Panzer-Selz

coming up

STOCKWERKJAZZ

Fr, 24. Mai 2024, 20:00 Uhr
BAUER - BAUER - NARVESEN (D/N)
Conny Bauer (trombone), Matthias Bauer (double bass), Dag Magnus Narvesen (drums)

Eintrittspreise: Euro 20,00 / 15,00
⇒ Reservierung

BAUER / BAUER / NARVESEN

Hier treffen drei Generationen und drei unterschiedliche musikalische Biografien aufeinander, die ihre Neugier am Zusammenspiel nicht zurückhalten können, Rufzeichen
Zwei ältere Staatsmänner der deutschen Free-Szene, der Posaunist Conrad Bauer und sein jüngerer Bruder, der Bassist Matthias Bauer, schlossen sich vor ein paar Jahren mit dem norwegischen Schlagzeuger Dag Magnus Narvesen in obiger Angelegenheit zusammen, um schließlich eine Platte wie The Gift einzuspielen. Diese Live-Aufnahme eines Konzerts aus dem Jahr 2018, das anlässlich Conny Bauers 75. Geburtstag in irgendeiner Berliner Kirche über den Altar ging, ist dann 2020 auf dem tapferen litauischen Label NoBusiness Records erschienen ist. Glücklich schätzt sich, wer dieses limitierte Vinyl sein Eigen nennt.

Conrad Bauer ist bekannt für seine exquisiten Techniken wie der Zirkularatmung oder der Verwendung der Stimme in Verbindung mit seinem Ansatz, um Multiphoniken zu erzeugen. Er kam Mitte der 70er Jahre zusammen mit Ernst-Ludwig Petrowsky und Gunter Baby Sommer aus der damaligen DDR und gilt als einer der führenden Posaunen-Improvisatoren überhaupt. Er spielte in legendären DDR-Bands wie der Modern Soul Band oder dem berüchtigten Zentralquartett.
Sein jüngster Bruder Matthias ist auch Komponist, der auf zeitgenössische Musik spezialisiert ist, über ein großes Repertoire an Solo-Werken für Kontrabass verfügt und in diversen Ensembles für Neue Musik zugange ist, u.a. united berlin, Ensemble Mosaik, AsianArt Ensemble. Trommler Narvesen, der Jüngste im Trio, hat sich vor allem an der Seite der ikonoklastischen Pianisten Alexander von Schlippenbach und Aki Takase einen Namen gemacht.
An dieser Stelle wollen wir aber auch Johannes Bauer in Erinnerung rufen, den immer beeindruckenden Posaunisten und vor acht Jahren leider allzu früh verstorbenen Mittleren der illustren Bauer-Brüder.